Home
Wir über uns
Herzensangelegenheit
Gibt es Bedarf in der Region?
Spenden
Spender
Veranstaltungen
Pressemitteilungen
Spenden-Barometer

Lassen Sie unser gemeinsames Ziel ein Kinderhospiz im Saarland zu bauen ein Stück weiter kommen!
Unser Ziel: €2500000
aktuelle Spendensumme: €170000
Updated: 15.07.2018

Danke!
Home arrow Pressemitteilungen arrow Presse arrow Undine 5. Fest am Fluss -Wir in Saarlouis- Artikel
Undine 5. Fest am Fluss -Wir in Saarlouis- Artikel PDF Drucken Email
     
 
Wir in Saarlouis LOKAL-GESCHEHEN ERLEBE DEINEN LANDKREIS!
Sebastian Käding, zuständig für die
Organisation der Drachenboot-
Wettbewerbe. „Jedes Team muss
mindestens vier Frauen in seinen
Reihen haben. Es gibt aber auch
reine Frauenteams.“
Beim Fun-Sport besteht ein Team
aus 16 bis 20 Paddlern, davon mindestens
sechs Frauen. Dort geht es
bereits deutlich ambitionierter zu,
aber am Ende steht bei allem Wettkampf-
Charakter auch hier der
Spaß im Vordergrund. „Hier beteiligen
sich meist Firmen aus der
Region mit ihrem Boot, die oftmals
Einer alten Sage zufolge
benutzten die Chinesen früher
Boote mit geschnitzten
Drachenköpfen, um bei Überschwemmungen
die Drachen im
Wasser zu beruhigen. Der genaue
Ursprung ist bis heute unklar und
die genannte nur eine von zahlreichen
Theorien. Unstrittig allerdings
ist, dass die Drachenbootrennen
der Neuzeit 1976 in Hongkong
ihren Ursprung haben. Von dort
aus haben die Rennen in den vergangenen
30 Jahren ihren Siegeszug
rund um die Welt begonnen.
Gefräßige und gefährliche Drachen,
die besänftigt werden wollen,
sind in Saarlouis ganz sicher
nicht zu befürchten, wenn am 11.
und 12. September beim Fest am
Fluss die Drachenboote zu Wasser
gelassen werden. Dann geht es wie
beim ursprünglichen Rennen in
Hongkong nur um den sportlichen
Wettstreit der Teams.
FÜNFTE AUFLAGE
Bereits im fünften Jahr wird das
Fest am Fluss ausgetragen, und
seit vier Jahren richten der Kanu-
Club Undine Saarlouis und die
Stadt Saarlouis das Fest gemeinsam
aus. Gestartet wird traditionell
in zwei Wettbewerben: der Disziplin
Fun-Sport am Samstag und
der Disziplin Fun-Fun am Sonntag.
„Beim Fun-Fun bestehen die
Teams aus 16 Paddlern, die in
erster Linie aus Spaß am Event an
Wettbewerben teilnehmen“, erklärt
Schwimmende Drachen erobern
für ein Wochenende die Saar
Am 11. und 12. September gehört
die Saar rund um das Bootshaus
des Kanu-Clubs Undine Saarlouis
wieder ganz den Drachenbooten.
Zwei Tage lang messen sich wieder
Firmen- und Freizeitteams in
zwei Kategorien und suchen die
besten Paddler. Interessierte sind
an beiden Tagen eingeladen, mitzufeiern
und die Teams in ihren
Läufen anzufeuern. Zudem geht’s
auch um einen guten Zweck.
zweimal die Woche trainieren.“
Komplettiert werden die Boote von
einem Trommler, der die Schlagzahl
vorgibt, und einem Steuermann,
der das Boot auf Kurs hält.
Gefahren wird übrigens auf einer
Strecke von 250 Metern, und
jeweils vier Boote kämpfen in
einem Lauf gegeneinander.
„In diesem Jahr haben wir zusätzlich
eine ganz besondere Aktion
geplant, ein Benefizpaddeln am
Sonntag zwischen 12 und 14 Uhr“,
erklärt Corinna Maas, zuständig für
die Pressearbeit im Verein.
„Die Kinder suchen sich für jede
gefahrene Runde im Kajak Sponsoren,
die ihren Geldbetrag frei
wählen können. Am Ende werden
alle Runden und Beträge zusammengerechnet
und der Gesamterlös
geht an das Kinderhospiz
Heiligenborn in Bous.“ Zudem gibt
es die Tausend Augen-Aktion des
Saarlouiser Künstlers Mike Mathes,
der mit seiner Aktion dazu beitragen
will, das Augenmerk auf die
Kinderhospizarbeit zu lenken.
Jörg Heinze
Weitere Infos zum Fest am Fluss
und zu den Regeln der Drachenboot-
Wettberwerbe unter Telefon
(06831) 22 48, E-Mail: info@kanuclubundine-
saarlouis.de
Internet:
www.kanuclub-undinesaarlouis.
de
KANU-CLUB UNDINE UND DIE STADT SAARLOUIS LADEN FÜR DEN 11. UND 12. SEPTEMBER EIN ZUM FEST AM FLUSS
STADT-NACHRICHTEN
GESCHICHTE
ZUM ANFASSEN
Am Sonntag, 12. September,
findet wieder bundesweit der
Tag des offenen Denkmals
statt. Wie jedes Jahr öffnen an
diesem zweiten Sonntag im
September historische Stätten
und Bauten ihre Türen, die
sonst nicht oder nur teilweise
zugänglich sind. In unserer
Region gibt es „Geschichte
zum Anfassen“ im Ensemble
Lokschuppen in Dillingen in
der Werderstraße (Termine auf
Anfrage), im Bahnhof der ehemaligen
Saarlouiser-Kleinbahn
in Wallerfangen, mit Führungen
um 14 und 16 Uhr, und
bei der alten Saarbrücke in
Saarlouis, Treffpunkt um 15
Uhr. red
ROCKWELL-FESTIVAL
IN SAARWELLINGEN
Am Freitag, 3. September, und
Sonntag, 4. September gibt’s
zwei Tage Poser-Rock, Glam-
Rock, 80's Rock, Punk und
Hard Rock beim Rockwell-
Festival in Saarwellingen.
Heute nennt es sich auch das
In- und Outdoorfestival, weil
es in einem großen Zelt stattfindet,
dessen Wände bei
schönem Wetter hochgeklappt
werden. Headliner sind die
Punkband The Exploited aus
Birmingham und die Misfits
aus den USA. Dazu kommen
Dioramic und Harmful aus
Frankfurt, Sir Reg aus Irland,
The Hattrickers, Sammsara
aus Frankreich, Disabled aus
Tschechien und Overgrown
aus den Niederlanden. Als
regionale Bands spielen
zudem An Assful of Love, Rise
of Hope, No one knows und
Prankster. red
Das Festival beginnt am Freitag,
3. September, um 16
Uhr; der Eintritt kostet für
beide Tage 19,50 Euro im
Vorverkauf und 23 Euro an
der Abendkasse.
Internet:
www.rock-well.de
Der Trommler gibt die Schlagzahl vor. Nur wenn alle Paddler gleichmäßig
arbeiten, hat das Team eine Siegchance. Foto: Undine
Der Samstag steht ganz im Zeichen des Wettbewerbs Fun-Sport. Die
Vorläufe beginnen um 13 Uhr, Siegerehrung ist um 18 Uhr. Die Anzahl
der einzelnen Rennen ist abhängig von der Teilnehmerzahl. Geplant
ist aber, dass jedes Team auf jeden Fall viermal antreten darf. Am
Abend steigt rund ums Bootshaus eine 80er Jahre-Party.
Der Sonntag beginnt bereits um 10 Uhr mit den Vorläufen in der
Kategorie Fun-Fun und endet wie am Vortag gegen 18 Uhr. Das Benefizpaddeln
der Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 7 und 15
Jahren ist zwischen 12 und 14 Uhr angesetzt.
Den jeweils drei Erstplatzierten beider Wettbewerbe winken Sachpreise
im Gesamtwert von etwa 2500 Euro, die Trewa Sport Rehlingen
zur Verfügung stellt.

 

 
 
Werbebanner